Make up Blog

Rot ist nicht nur die Liebe – sondern auch unsere Lippen!

 

Die Lippen stehen bei unserem Make-Up wieder immer mehr im Vordergrund, sie schaffen ein Statement. Auch auf den Catwalks ist die Lippenfarbe stark vertreten. Rote Lippen strahlen eine gewisse Sinnlichkeit und Selbstbewusstsein aus. Natürlich darf es bei manchen aber auch etwas weniger sein. Hier ist von knalligen Tönen, über einen zarten Nude-Look bis hin zu sehr dunklen Tönen beinahe alles erlaubt. Allerdings sollte man immer auch ein wenig darauf achten, was für eine Lippenfarbe tatsächlich auch für den eigenen Hauttyp besonders geeignet ist. Manchmal ist hier dann auch weniger mehr., Sind die Lippen schon stark mit einer Farbe betont, sollte man gegebenenfalls beim restlichen Make-Up getreu dem Motto „weniger ist mehr“ schminken.

 

Ein sexy und freches Statement – knallrote Lippen!

 

Oder auch ein toller Kontrast mit einem porzellanhaft geschminkten Teint und dazu ein schwarzroter Lippenstift. Dunkle Lippen sind auch sehr schön zu dunklen Haaren, hierbei kann man neben dem Fokus auf die Lippen, zusätzlich einen kleinen Fokus auf die Augen legen und diese mit einem weißen Kajal umranden, so bekommen diese ein tolles Strahlen, die Augen leuchten. Mascara kann natürlich auch aufgetragen werden, diese sollte aber etwas sparsam, bedacht aufgetragen zu werden. Ist das übrige Make-Up zu den roten Lippen zu viel, kann das gleich überladen wirken.

 

Lippenstift muss bewusst und gekonnt aufgetragen werden!

 

Das ist gar nicht immer so einfach. Denn bei roten Lippen fällt ein Patzer schnell auf, jemand anderem wahrscheinlich schneller, wie einem selber. Deshalb sollten die Lippen mit bedacht geschminkt werden. Vorerst sollte man die Lippen zum Beispiel mit einem Lippenpeeling vorbereiten, gefolgt von einem Primer, welcher die Lippen glättet, eine sehr gute Grundlage bildet und auch die Haltbarkeit des Lippenstifts verlängern kann. Nun wird mit einem Lipliner die Kontur der Lippen nachgezeichnet, sodass der Lippenstift nicht über die tatsächlichen Lippenlinien hinausläuft, gleichzeitig kann man nun leichte Unebenheiten ausbessern. Wenn man nun den Lippenstift exakt mit einem Pinsel, am besten von der Mitte aus aufträgt, kann man hier der Haltbarkeit der Farbe auf den Lippen etwas Gutes tun. Wenn man es perfekt machen will, kann man nun den berühmten Abdruck der Lippen auf ein Kosmetiktuch machen und noch eine Schicht des Lippenstiftes auftragen. So übersteht der Lippenstift eventuell auch Essen, Trinken oder einen romantischen Kuss.

 

Welcher Ton passt denn nun am besten?

 

Bei einem klassischen Rot kann man nicht viel falsch machen, denn hier ist der Rotton aufgrund des Gleichgewichts an kalten und warmen Pigmenten für jeden Typ passend. Für helle Hauttypen ist hier ein Nude-Ton sehr schön, generell kann man bei einem hellen Teint mit Pastell-Tönen nicht daneben liegen. Auch ein kräftiges Cranberry, in der Linie der Beerentöne kann für ein etwas Besonderes Make-Up sehr gut aufgetragen werden. Brauntöne, zum Beispiel ein kräftiges Mokka können auch verwendet werden, hier darf man dann auch die Haarfarbe nicht außer Betracht lassen, bei einem hellen Teint und dunklen Haaren sind diese Töne sehr stimmig.

Bei einem Tages Make-up muss man hier aufpassen, da ein zu starker Kontrast sehr schnell Maskenhaft aussehen, was wiederrum für ein besonderes Abend Make-Up sehr gut geeignet sein kann.

 

Ist man ein mittlere Hauttyp muss man schon mehr beachten, hier sollte man auch herausfinden, ob man eher einen warmen oder kalten Unterton in der Haut hat. Dazu natürlich auch noch die Augen und Haarfarbe beachten. Der Frühlingstyp kann so einen hellen Rotton sehr gut tragen, der Sommertyp sieht mit einem gedämpften Rotton super aus, der Herbsttyp verträgt warmes bis dunkles Rot bis hin zu Erdtönen und der Wintertyp verführt mit kühlem Rot und Lila-Pinken Tönen. Generell kann man sich mit einem mittleren Hautteint schon etwas trauen.

 

Bei natur- oder sonnengebräunter Haut vertragen die Lippen generell schon etwas knalligere Farben als bei hellem oder mittlerem Hautton. Bei dunklem Haar und dunklem Teint sind zum Beispiel Töne im Bereich Brombeere aber auch ein dunkles Rosa oder Braun sehr schön. Bei hellem Haar kommen hingegen Gold oder auch Karamelltöne sehr schön zur Geltung.

 

TIPP! Ein glänzender Lippgloss kann die Lippen voluminöser wirken lassen, oder aber man kann die Lippenkontur mit dem Lipliner etwas größer schummeln.